indimiddäbiddä

Passt ideal in die festlich-besinnliche Zeit. Den Anfang fand diese Geschichte aber schon im Sommer. Als Neu-Ankömmling, erst zeitweise vor Ort und entsprechend wenig vertraut mit den örtlichen Gepflogenheiten und der Aussprache, steuerte ich eines Sommer-Tages den Netto-Laden in meiner Nähe an. Nicht, dass ich im entferntesten daran denken würde, dort regelmässig einzukaufen. Zu grottig…

Teufel!

Berlin. Die Stadt der Städte habe ich erst einmal besucht, kurz nach dem Mauerfall. Geschäftlich. Also Flieger – Hotel – Messe – Restaurant – Hotel – Messe … Einen Nachmittag bin ich damals ausgebrochen und habe mich durch das Brandenburger Tor begeben und mir das etwas andere Berlin gegeben. Na, eigentlich war es nichts wirklich…

Oh fein, Staub! I

Der Lärm ist wie sonst auch, nichts weist auf eine Verringerung der Aktivitäten hin. Doch dem unvermindert markanten akustischen Erlebnis stehen heute wieder einmal zusätzliche, intensivierte Wahrnehmungen zur Seite. Die Nase wird durch den Massivangriff der Verbrennungsgerüche gefühlsmässig kaputtgeätzt. Dem olfaktorischen Angriff folgen weitere, subtilere Attacken auf Körper und Geist. Die wabernden Schwaden erzeugen Schwindel,…